Trauma und Beziehung


Wenn Trauma in einer Beziehung wirkt, zeigt es sich oft in Form von einem Nähe-Distanz-Thema. Entweder es wird eine Verschmelzung herbeiersehnt oder kaum Nähe zugelassen. Es zeigt sich in einem wiederkehrenden Konflikt, der unlösbar erscheint oder es werden immer wieder die gleichen Dramen reinszeniert, weil sich diese vertraut anfühlen.


So eine Beziehungsdynamik ist sehr anstrengend und erfordert von beiden Partnern eine große Bereitschaft, dem Trauma Raum zu geben und sich den ungelösten Emotionen und Schutzmechanismen zuzuwenden – jeder für sich und beide zusammen. Es erfordert Selbstverantwortung, seinen eigenen Anteil zu heilen und gleichzeitig Verantwortung dem Partner gegenüber, sich verletzlich zu zeigen, eine ehrliche Kommunikation zu führen und aber auch Grenzen zu setzen.


Da unverarbeitetes Trauma in höchstem Maße triggerbar ist, kann es passieren, dass wir unsere Traumareaktion dem Partner überstülpen, um den blinden Fleck in uns selbst nicht beleuchten zu müssen. Dadurch wird die Beziehung zu einem Schauplatz der eigenen Kindheit. Es entstehen immer wieder tiefe Verletzungen, z.B. weil das Verhalten des Partners auf sich selbst bezogen wird. Das kann viel Leid und Schmerz verursachen, da die Ur-Verletzung immer wieder berührt und ein emotionaler Ausnahmezustand, der oft in keinem Verhältnis zur Situation steht, herbeigeführt wird.


In einer Beziehung mit Traumadynamik, kann Heilung nicht ausschließlich über eine Verhaltensänderung entstehen. Es braucht ein tiefes Verständnis über die Zusammenhänge ungeheilter Emotionen, der Schutzmechanismen und dem überreizten Nervensystem. Es braucht Heilung auf emotionaler und körperlicher Ebene.


Auch wenn Beziehung mit Traumahintergrund, viel Kraft und Durchhaltevermögen erfordert, kann diese Verbindung eine Chance sein, wirkliche Tiefe und Verbundenheit zu erlangen.


Es braucht die Entscheidung diesen Weg zu gehen. Es braucht Zeit, Kraft und einen sicheren Raum. Einen Raum, um Fehler machen zu dürfen und einander zu verzeihen. Einen Raum sich zu distanzieren, um dann wieder zurückzukehren.

Es braucht tiefes Vertrauen in sein Gegenüber und Ehrlichkeit zu sich selbst.